Melden Sie sich im Netzwerk an und nehmen Sie an unseren Werkstätten teil!

 

» Anmeldung


Rückblick

Mit Männern und Frauen den Wandel für morgen gestalten – wie, das diskutierten wir am 06.11.2019 bei Bayer in Berlin.

 

» Synergiewerkstatt 28


Rückblick

Was bringt Diversity? Über den Geschäftserfolg von Vielfalt diskutierten wir am 03.04.2019 bei EnBW in Karlsruhe.

 

» Synergiewerkstatt 27


Newsletter

Bleiben Sie über das Netzwerk informiert!

 

» Newsletter


Synergiewerkstatt 28: Mit Männern
und Frauen den Wandel für morgen gestalten

Gastgeber:
Stefan Oelrich, Mitglied des Vorstands der Bayer AG und Leiter der Division Pharmaceuticals Berlin

Berlin – 6. November mit Vorabendprogramm

Porträts der Referent_innen

Dr. Christoph Bertram – Bayer Pharmaceuticals

Dr. Christoph Bertram ist seit 2011 HR Business Partner bei Pharmaceuticals. Er absolvierte seinen Master of Business Administration mit dem Schwerpunkten HR und Finance an der Universität in Passau.1996 trat er als Trainee in die ehemalige Schering AG ein. Bis 2006 hatte Dr. Bertram verschiedene Führungspositionen im Personal-, Finanz- und Verwaltungsbereich inne, beispielsweise war er Leiter Executive Management, Chief Financial Officer Schering in Venezuela und Leiter der Konzernrevision. Von 2008 bis 2011 war Dr. Bertram Leiter CoE (Center of Excellence) Compensation der Bayer AG in Leverkusen. Er ist Mitglied des Executive Committee von Bayer Pharmaceuticals.

Brigitte Ederer – Aufsichtsrätin

Brigitte Ederer studierte Volkswirtschaft. 1983 bis 1997 war sie unter anderem Mitglied des österreichischen Parlaments sowie als Staatssekretärin für europäische Integration und Entwicklungszusammenarbeit tätig. Politisch engagierte sich Mag. Brigitte Ederer ab 1995 als Bundesgeschäftsführerin der Sozialdemokratischen Partei Österreichs, sowie ab 1997 als amtsführende Stadträtin für Finanzen, Wirtschaftspolitik in Wien. 2001 wurde sie Mitglied des Vorstandes der Siemens AG Österreich, wo sie 2005 die Funktion der Vorstandsvorsitzenden übernahm. Im Juli 2010 wechselte sie in den Vorstand der Siemens AG nach München und war dort bis September 2013 als Arbeitsdirektorin weltweit mit den Personalangelegenheiten betraut. Derzeit ist sie Mitglied des Aufsichtsrates der Böhringer Ingelheim Austria GmbH & Co KG, der Infineon Technologies Austria AG, der Marinomed Biotech AG, der Schoeller Bleckmann Oilfield Equipment AG, der TTTech Computertechnik AG und der W.E.B. Windenergie AG.

Erwin Glauser – IKEA Deutschland

Seit August 2014 ist Erwin Glauser verantwortlicher Market Manger in der IKEA Einheit Berlin Tempelhof mit 550 Mitarbeitenden. Seine IKEA Karriere startete er 1989 in der Schweizer Organisation. Seine Erfahrungen im Führen von interkulturellen Teams sammelte er als IKEA Store Manager und verantwortlicher Verkaufschef für die Schweizer Organisation. Der Weg führte ihn 2001 in die Schwedische IKEA Organisation in Älmhult, als Verantwortlicher für die strategische Sortimentsausrichtung und die Produktentwicklung für IKEA Beleuchtung. Während der Schwedenzeit heiratete er seine isländische Partnerin Erna Ludviksdottir und adoptierte seinen Sohn Smari und seine Tochter Björk aus Südafrika. 2008 führte der Weg nach Shanghai in die IKEA Organisation für Greater China, wo Glauser Produktentwicklung und Sourcing vor Ort geleitet hat. Nach drei Jahren wechselte er in die Retailorganisation und war verantwortlich für den Aufbau und die Eröffnung von dem Einrichtungshaus in Ningbo China. Heute ist er neben seiner Aufgabe als Market Manager auch Teil des Expansionsteams für den Berliner Markt.

Agnes Heftberger – IBM DACH

Agnes Heftberger leitet als Geschäftsführerin der IBM Deutschland die Vertriebsorganisation der IBM in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Davor war sie für den Geschäftsbereich Consumer Industries und die Branchen Handel & Konsumgüter, Transport & Touristik, Telekommunikation & Medien verantwortlich. Gemeinsam mit ihrem Team arbeitet sie mit Unternehmen an deren digitaler Transformation auf Basis technologischer Innovationen wie künstliche Intelligenz, Blockchain und Cloud Computing. Sie hatte innerhalb von IBM verschiedenste Vertriebs- und Managementpositionen in Zentral- und Osteuropa, dem Mittleren Osten und Österreich inne. Agnes Heftberger studierte Internationale BWL in Wien und Bangkok.

Franka Keßler – IKEA Deutschland

Seit Mai 2011 ist Franka Keßler bei IKEA Deutschland für die Themen emotionale Mitarbeiterbindung und Equality, Diversity & Inclusion (ED&I) verantwortlich. Von November 2014 bis September 2017 war sie zudem in globaler Rolle bei der Ingka Gruppe als Spezialistin Diversity & Inclusion zuständig für die Beratung der D&I-Länderverantwortlichen und entwickelte speziell das Thema Gender Equality weiter. Nach dem Studium in International Management und European Studies in Deutschland, Frankreich und Großbritannien war Franka Keßler zunächst in einem Beratungsunternehmen tätig. Hier befasste sie sich mit Projekten zum Thema Change und Transformation Communications mit Schwerpunkt auf Strategievermittlung, Employee Engagement und Employer Branding. Sie wechselte dann ins globale Team Talent Acquisition der Siemens AG als Consultant Employer Branding, wo sie für den internen Arbeitgeberauftritt und die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Länderorganisationen zuständig war. Seit September 2017, nach der Elternzeit, ist Franka Keßler wieder für das Diversity Management bei IKEA Deutschland verantwortlic

Dr. Petra Köppel – Synergy Consult

Dr. Petra Köppel ist Volkswirtin und promoviert in Personal und Organisation. Als Inhaberin des Beratungsunternehmens Synergy Consult begleitet sie Unternehmen bei der Einführung, Weiterentwicklung und Erfolgserhebung von Diversity Management, um vor allem den Business Case aufzubauen. Dabei steht die Gestaltung einer wertschätzenden Unter­nehmenskultur im Vordergrund. Die Beratungs- und Trainingsprojekte umfassen jedoch auch interkulturelles und virtuelles Management. Parallel lehrt sie als Gastdozentin an der Frankfurt School of Finance sowie am Beijing Institute of Technology. Sie ist Autorin zahlreicher Bücher und Artikel zu Diversity und tritt als Kongresssprecherin auf. Zuvor war sie als Projektmanage­rin bei der Bertelsmann Stiftung und im HR Management von deutschen Großunternehmen sowie in der Wissenschaft tätig.

Stefan Oelrich – Bayer AG

Stefan Oelrich nahm im Gesundheitsgeschäft von Bayer eine Vielzahl von Funktionen mit wachsender Verantwortung in Lateinamerika, Europa und den USA wahr. Von 2003 bis 2005 war er als Vice President Marketing Pharma in den USA tätig und wurde anschließend zum President Healthcare and Diagnostics in Frankreich ernannt. Ab 2006 war Oelrich wieder in den USA, diesmal als Senior Vice President & General Manager Women’s Healthcare. 2011 wechselte er zu Sanofi, zunächst als Geschäftsführer für Deutschland, die Schweiz und Österreich. 2015 wurde Oelrich die Leitung des Diabetes- und Herzkreislauf-Geschäfts von Sanofi in der Region Europa übertragen. Zugleich war er als Sanofis Europa-Koordinator tätig. 2016 wurde Oelrich zum Leiter des globalen Diabetes-Geschäfts von Sanofi befördert, im Jahr darauf folgte seine Berufung als Executive Vice President Diabetes. Seit 2018 ist Stefan Oelrich ist Mitglied des Vorstands der Bayer AG und Leiter der Division Pharmaceuticals mit Sitz in Berlin.

Dr. Jost Reinhard – Bayer Pharma Frankreich

Dr. Jost Reinhard ist Apotheker und hat am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg promoviert. Sein Einstieg in die Pharmazeutische Industrie erfolgte 2001 in Forschung & Entwicklung. Danach war er in verschiedenen globalen Zentralfunktionen tätig und arbeitet seit 2010 für Bayer im Ausland, unter anderem als Geschäftsführer in Polen und derzeit als Geschäftsführer von Bayer Pharma Frankreich. Während seiner Zeit bei Bayer hat er Unternehmenskultur in verschiedenen Funktionen sowie global und lokal als wesentlichen Erfolgsfaktor erlebt und sie in Veränderungsprozessen aktiv mitgestaltet. Durch die Arbeit in globalen Strukturen und das Leben in vielen Ländern hat er eine leidenschaftliche Sichtweise auf das Thema Internationalität.

Verena Schaad – Bayer AG

Verena Schaad wuchs teilweise in Spanien auf. 1998 begann die studierte Volkswirtin bei der Bayer AG und übernahm verschiedene HR-Funktionen mit internationalem Hintergrund. Von 2003 bis 2005 war sie als Regionaler HR Manager für Lateinamerika und Kanada mit Sitz in Mexico City tätig. Danach ging sie als HR Business Partner Strategisches Marketing nach Berlin. Dort ist sie seit 2010 HR Business Partner Commercial Operations Europe, Middle East Africa (EMEA). Zusätzlich verantwortete sie über längere Zeit das Thema Inclusion & Diversity für Bayer Pharma.

Dr. Katrin Schmallenbach – Evonik Industries AG

Die Veterinärmedizinerin Dr. med. vet. Katrin Schmallenbach startete ihre Karriere in verschiedenen Tierarztpraxen in England, Schottland und Deutschland. Ihren Wechsel in die Industrie begann sie 2003 als Senior Scientist in der Arzneimittelentwicklung bei Schwarz Biosciences GmbH. Von 2007 bis 2012 leitete Schmallenbach verschiedene Teams, die für die Henkel AG & Co. KGaA die Chemikaliengesetzgebung ‚REACH‘ planten und umsetzten. 2013 setzte sie ihre Karriere bei der Evonik Industries fort und übernahm von 2013 bis 2017 die Position als Vice President der Product Stewardship in der Evonik Performance Materials GmbH. Seit 2017 ist sie bei der Evonik Industries AG als Vice President Corporate Human Resources tätig. Sie ist verantwortlich für Projekte, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Gender Diversity im oberen Management signifikant zu erhöhen.