Melden Sie sich im Netzwerk an und nehmen Sie an unseren Werkstätten teil!

 

» Anmeldung


Vorschau

Mit Männern und Frauen den Wandel für morgen gestalten – wie, das diskutieren wir am 06.11.2019 bei Bayer in Berlin.

 

» Synergiewerkstatt 28


Rückblick

Was bringt Diversity? Über den Geschäftserfolg von Vielfalt diskutierten wir am 03.04.2019 bei EnBW in Karlsruhe.

 

» Synergiewerkstatt 27


Newsletter

Bleiben Sie über das Netzwerk informiert!

 

» Newsletter


Synergiewerkstatt 27:
Diversity für den Geschäftserfolg nutzbar machen

Gastgeber: Dr. Bernhard Beck, Mitglied des Vorstands der EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Karlsruhe
03. April 2019 mit Vorabendprogramm

Porträts der Referent_innen

Dr. Bernhard Beck – EnBW AG

Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen war Dr. Beck dort und an der Europauniversität Florenz als wissenschaftlicher Assistent tätig. Nach seiner Promotion arbeitete er zehn Jahre lang in der Rechtsabteilung der Robert Bosch GmbH, bevor er 1995 als Leiter des Bereichs Recht und Versicherungen zur Badenwerk AG/EnBW AG wechselte. 1999 wurde er Sprecher der Geschäftsführung der EnBW Service GmbH, zwei Jahre später übernahm er die gleiche Funktion für die EnBW Energie-Vertriebsgesellschaft mbH. Seit 2002 ist Dr. Beck Vorstandsmitglied der EnBW Energie Baden-Württemberg AG.

Ulrike Böhm – Dell GmbH

Ulrike Böhm startete nach dem Studium als Consultant in der Software-Branche. Bei BMC Software verantwortete sie den Presales-Bereich und baute als Leiterin Technik EMEA ein ‚Spezialisten Support Center‘ in UK auf. 2001 wechselte Böhm zu Dell, wo sie verschiedene leitende Funktionen in Support, Vertrieb und Operations innehatte. Seit 2016 leitet sie ein globales Team im Analytics-Bereich und engagiert sich seit vielen Jahren aktiv für Diversity Management & Inclusion. Zudem war Frau Böhm von 2012–2018 Mitglied im Aufsichtsrat der Dell GmbH.

Bernd Calaminus – EnBW AG

Seit 2014 ist Dr.-Ing. Bernd Calaminus Leiter ‚Arbeitssicherheit & Vorbeugender Brandschutz, Krisenmanagement und Umwelt‘ der EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Er bekleidet zudem u.a. die Rolle des Leiters Krisenstab. Nach seinem Eintritt 2006 bei EnBW beschäftigte er sich zunächst intensiv mit Innovationsprojekten, z.B. im Bereich großer Stromspeicher, um ab 2010 den Stabsbereich konventionelle Erzeugung, Wasserkraft inklusive große Stromspeicher zu leiten. Zuvor (2000–2006) war er Geschäftsführer am Deutsch-Französischen Institut für Umweltforschung der Universität Karlsruhe (TH), wo er insbesondere für Industrieaufträge und Forschungsprojekte zur techno-ökonomischen Bewertung von Verfahren sowie zur Analyse von Energiesystemen und von internationalen Emissionsminderungsstrategien verantwortlich war. Nach seiner deutsch-französischen Promotion im Jahr 1995 arbeitete er als Projektleiter im internationalen Anlagenbau für innovative thermische Abfallbehandlung und Energietechni

Margrit Gregorian – EnBW AG

Margrit Gregorian war nach ihrem Studium der Soziologie und Pädagogik (Magister) in diversen Unternehmen im Personal- und Organisationsentwicklungsumfeld tätig. Vor 13 Jahren kam sie zur EnBW AG und verstärkt seit 2015 das Diversity-Team. Neben einer Vielzahl von Aufgaben und Projekten des Diversity Managements – der Schwerpunkt liegt auf der zentralen und strategischen Steuerung im Konzern –, gehören die Begleitung von Diversity-Netzwerken und die Zusammenarbeit mit der Diversity Community zu ihren Aufgaben.

Dr. Petra Köppel – Synergy Consult

Dr. Petra Köppel ist Volkswirtin und promoviert in Personal und Organisation. Als Inhaberin des Beratungsunternehmens Synergy Consult begleitet sie Unternehmen bei der Einführung, Weiterentwicklung und Erfolgserhebung von Diversity Management, um vor allem den Business Case aufzubauen. Dabei steht die Gestaltung einer wertschätzenden Unter­nehmenskultur im Vordergrund. Die Beratungs- und Trainingsprojekte umfassen jedoch auch interkulturelles und virtuelles Management. Parallel lehrt sie als Gastdozentin an der Frankfurt School of Finance sowie am Beijing Institute of Technology. Sie ist Autorin zahlreicher Bücher und Artikel zu Diversity und tritt als Kongresssprecherin auf. Zuvor war sie als Projektmanage­rin bei der Bertelsmann Stiftung und im HR Management von deutschen Großunternehmen sowie in der Wissenschaft tätig.

Hannah Sendler – EnBW AG

Hannah Sendler ist seit 11 Jahren bei der EnBW AG tätig und hat im Personal- und Organisationsentwicklungsumfeld bereits vielfältige Aufgaben und Projekte umgesetzt. Seit 2014 ist sie Diversity Managerin. Sie verantwortet eine Vielzahl von Aufgaben und Projekten des Diversity Management, wobei der Schwerpunkt auf der zentralen und strategischen Steuerung im Konzern liegt. Die Aufgaben umfassen die Begleitung von Diversity-Netzwerken, die Steuerung einer Diversity Community sowie die Durchführung diverser Veranstaltungen, um Mitarbeitende und Führungskräfte zu informieren und involvieren. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Vereinbarung von Diversity-Zielen mit einigen Fachbereichen, um diese in der Strategieumsetzung zu unterstützen.

Brigitta Wortmann – BP Europa SE

Brigitta Wortmann ist Senior Political Adviser im Bereich External Affairs der BP Europa SE, u.a. zuständig für gesellschaftliches Engagement, Diversity & Inclusion und für politische Themen im Bereich Wärmemarkt und Tankstellenshops. Wortmann war 2006 Mitinitiatorin der Unternehmensinitiative ‚Charta der Vielfalt‘ und befasst sich seither bei BP mit Diversity & Inclusion, auch im Austausch mit gesellschaftlichen und politischen Stakeholdern. Sie ist seit 2010 Mitglied im Sprecher_innenrat des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE), dem bundesweiten Netzwerk von Akteur_innen aus Bürgergesellschaft, Staat und Wirtschaft zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagement

Dr. Tilman Zimmer – EnBW AG

Tilman Zimmer hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Transformation der EnBW AG voranzutreiben. Im Zentrum seiner Arbeit steht die Frage, wie die EnBW auf ein „next level“ kommen kann, um die strategischen Ziele der Zukunft zu erreichen – und was sich dafür bei Organisation, Leadership und Zusammenarbeit verändern wird. Nach Führungsaufgaben in verschiedenen Bereichen des Konzerns leitet der Jurist seit Mitte 2018 den Bereich Führung, Fähigkeiten & Transformation im HR-Bereich der EnBW AG. Mit seinem Team ist er u.a. verantwortlich für modernes Leadership und Führungsentwicklung, die Umsetzung neuer Formen von Organisation und Zusammenarbeit sowie für Diversity & Inclusion. Zusätzlich verantwortet er die Transformationsinitiative „next level EnBW“.