Melden Sie sich im Netzwerk an und nehmen Sie an unseren Werkstätten teil!

 

» Anmeldung


Vorurteile? Ich doch nicht! Um die Krux mit dem Unconscious Bias geht es am 22.06.2018 beim Internationalen Bund in Berlin.

 

» Synergiewerkstatt XXV


‚Diversity goes international‘ ist Thema unserer Werkstatt am 15.11.2018 bei ERGO in Düsseldorf.

 

» Synergiewerkstatt XXVI


Bleiben Sie über das Netzwerk informiert!

 

» Newsletter


Synergiewerkstatt XXI: LGBT – vom Tabu zum Dialog

Mittwoch, 7. September 2016
mit Vorabendprogramm

Gastgeberin: Dr. Astrid Stange, Mitglied des Vorstands der AXA Konzern AG in Köln

Porträts der Referent_innen

Dr. Astrid Stange – AXA Konzern AG

Seit Oktober 2014 ist Dr. Astrid Stange Mitglied des Vorstands der AXA Konzern AG und verantwortet das Ressort Personal, Strategie und Organisation. In ihrer Funktion ist sie für die Entwicklung und effiziente Verfolgung der Unternehmensstrategie und Ambitionen der AXA Konzern AG verantwortlich. Vielfalt und Integration der Mitarbeiter*innen ist dabei einer der zentralen Erfolgsfaktoren im laufenden Veränderungsprozess. Vor ihrem Eintritt in den AXA Konzern war Astrid Stange seit 1998 bei der Boston Consulting Group GmbH in Düsseldorf – zuletzt als Senior Partner und Managing Director – tätig. Durch ihre Mitgliedschaft in den Praxisgruppen Insurance und People & Organisation sowie als Mitglied des globalen Insurance Management Teams von BCG verfügt sie über fundiertes Wissen im Finanzdienstleistungssektor. Ihre berufliche Karriere begann Astrid Stange bei der Bertelsmann Buch AG.

Thierry Daucourt – AXA Konzern AG

Thierry Daucourt ist seit Juli 2015 Mitglied des Vorstandes der AXA Konzern AG sowie der AXA Versicherung AG. Er leitet das Ressort P&C Commercial und verantwortet dabei ein umfassendes Produktportfolio sowie verschiedene Dienstleistungen für die vielfältigen Bedürfnisse von Firmengründern bis hin zu großen Industriebetrieben. Als Diversity & Inclusion Sponsor fördert er die Umsetzung von Maßnahmen zur Inklusion der vielfältigen MitarbeiterInnen im Konzernvorstand. Seine Karriere begann er 1982 bei den Winterthur-Versicherungen, ehe er 1996 zur Zurich Insurance Group wechselte und dort als Sub-project Leader Corporate Business System tätig war. Zwischen 1998 und 2013 übernahm Thierry Daucourt verschiedene leitende Funktionen bei der Chubb Insurance Company of Europe SA – zuletzt war er dort als Manager für die Region Southern Europe verantwortlich. Vor seinem Eintritt in den AXA Konzern war Thierry Daucourt von 2013 bis 2015 Chief Operating Officer der XL Insurance International P&C in Zürich.

Jörg Schmidt – AXA Konzern AG

Jörg Schmidt bekleidet seit Mai 2015 die Funktion des Konzernpersonalleiters bei der AXA Konzern AG und treibt insbesondere auch die Transformation in neue Arbeitswelten, Digitalisierung und Agilität voran. Er ist Vertrauensperson für MitarbeiterInnen mit unterschiedlich sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität bei AXA und steht Betroffenen gerne als Ratgeber, Mediator und Vermittler zur Seite. Als Leiter IT-Ressourcenmanagement verantwortete er von 2012 bis 2015 sowohl die Steuerung der IT-Infrastruktur als auch die Koordination der Personaleinheiten. Seine Karriere bei der AXA Konzern AG begann Jörg Schmidt 2002 als Leiter Personal und Verwaltung für Berlin und später für die Region Süd in München. Sein beruflicher Werdegang wird durch die Stationen als Leiter Personal bei der ABC Privatkundenbank in Berlin sowie als Assistent im Bereich Personalentwicklung der LBBW Landesbank Baden-Württemberg ergänzt. Jörg Schmidt absolvierte Studiengänge zum Bank- bzw. Sparkassenbetriebswirt und zuvor eine Ausbildung zum Bankkaufmann.

Christian Riekel – AXA Konzern AG

Christian Riekel übt seit 2003 die Funktion des Personalleiters für die Region Norddeutschland der AXA Konzern AG aus. Zusätzlich ist er seit 2013 Chief Diversity Officer im deutschen Konzern. Hierbei verfolgt er das Ziel, eine Unternehmenskultur zu etablieren, die von gegenseitigem Respekt, Wertschätzung und einer kooperativen Zusammenarbeit geprägt ist und in der sich die MitarbeiterInnen wohl und integriert fühlen können. Einen besonderen Fokus legt er dabei auch auf die Integration von MitarbeiterInnen mit unterschiedlich sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt er umfangreiche interne sowie externe Maßnahmen um. Seine berufliche Karriere begann Christian Riekel 1995 bei der Commerzbank AG in Hamburg, bei der er zunächst eine Traineeausbildung im Bereich Personal machte, anschließend als Personalreferent eingestellt war und später die Stelle des Personalleiters in Hamburg bekleidete. Er absolvierte ein Studium der Wirtschaftsmathematik mit dem Schwerpunkt Personalwirtschaft an der Universität Hamburg.

Uta Menges – IBM Deutschland

Nach ihrem Informatik-Studium und verschiedenen Führungsaufgaben in der Aus- und Weiterbildung bei IBM Deutschland verantwortet Uta Menges seit August 2008 die Umsetzung der weltweiten IBM Diversity-Strategie in Deutschland und der Schweiz. Die wichtigsten Ziele ihres Aufgabengebietes sind die Sensibilisierung für und die Förderung von Vielfalt im Unternehmen, die Sicherung von Chancengleichheit sowie die Angebote rund um Work Life Integration.

Torge Lars Rosenburg – Commerzbank AG

Torge Lars Rosenburg ist Senior Specialist HR Strategy & Research bei der Commerzbank AG, Frankfurt am Main, und seit 2015 zudem Sprecher des LGBT-Netzwerks „Arco“ der Commerzbank. In dieser ehrenamtlichen Funktion ist er für die Strategie des Netzwerks und verschiedene operative Themen verantwortlich. Zu seinen Arbeitsgebieten in der Personalabteilung zählen die HR-Strategie, das HR-Produktportfolio sowie Personal- und Trendforschung. Der Diplom-Soziologe verfügt über vielfältige praktische Erfahrungen in der Personalarbeit und Kommunikation und publizierte unter anderem über den Wertewandel in der Arbeitswelt. Von 2005 bis 2011 war er Lehrbeauftragter an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Nach verschiedenen Stationen in der Unternehmenskommunikation der Dresdner Bank AG wechselte er 2010 in die Personalabteilung der Commerzbank.

© Katrin Strahl

Hanna Brungs - SODEXO

Hanna Brungs ist gelernte Restaurantfachfrau, die Ihre Ausbildung im malerischen Speyer absolvierte. Danach kamen unter anderem Mannheim und Heidelberg als Wirkungsstätten dazu, bis Sie 1994 in der Eifel landete und dort mit einem kleinen Hotel -Restaurant über 10 Jahre selbstständig war. Der Wendepunkt in Ihrem Leben war vor ca. 3 Jahren, als Sie Ihre Transidentität erkannt hat. Die daraus resultierenden Probleme auf dem damaligen Arbeitsplatz sorgten dann dafür, dass Sie sich nach einer neuen Stelle umsah und sich (bereits als Transfrau) bei der Firma Sodexo bewarb. Dadurch ist Sie seit Juni 2015 für die AXA-Akademie in Bad Münstereifel als Auftraggeber von Sodexo tätig. Dort ist Sie am Empfang als Reservierungsmitarbeiterin tätig und u.a. verantwortlich für die Frühschicht, die Seminarplanung, und alle im Tagesgeschäft anfallenden Arbeiten. Außerdem engagiert Sie sich innerhalb Ihrer Selbsthilfegruppe -dem Gendertreff- dafür dass auch andere Transidente Ihren individuellen Weg finden.

Leonora Friese – AXA Konzern AG

Leonora Friese ist gelernte Versicherungsfachwirtin und seit 2005 als Business-Consultant im Ressort SUHK-Privat im AXA Konzern tätig. In ihrer Funktion ist sie für die Umsetzung von produkt- und prozessspezifischen IT-Lösungen für das Privatkundengeschäft im Bereich der Sach-, Unfall- und Haftpflichtversicherungen zuständig. Im Sommer 2015 outete sich Leonora als erste Transfrau bei AXA und unterstützt seitdem die Inklusion von LGBT-MitarbeiterInnen in den AXA Konzern. Darüber hinaus moderiert sie freitags regelmäßig Themenabende der transidenten Selbsthilfegruppe TX Köln. Ihre Karriere bei AXA begann am 01.05.1991 als Spezialistin für Sachversicherungen im Privat- und Gewerbekundengeschäft. 1999 wechselte sie in die damalige DatenVerarbeitungsVerbindungstelle und war dort als Senior-Organisator für IT-Lösungen zuständig.

Dr. Petra Köppel – Synergy Consult

Dr. Petra Köppel ist Volkswirtin und promoviert in Personal und Organisation. Als Inhaberin des Beratungsunternehmens Synergy Consult begleitet sie Unternehmen bei der Einführung, Weiterentwicklung und Erfolgserhebung von Diversity Management, um vor allem den Business Case aufzubauen. Dabei steht die Ge­staltung einer wertschätzenden Unter­nehmenskultur im Vordergrund. Die Beratungs- und Trainingsprojekte umfassen jedoch auch interkulturelles und virtuelles Management. Parallel lehrt sie als Gastdozentin an der Frankfurt School of Finance sowie am Beijing Institute of Technology. Sie ist Autorin zahlreicher Bücher und Artikel zu Diversity und tritt als Kongresssprecherin auf. Zuvor war sie als Projektmanage­rin bei der Bertelsmann Stiftung und im HR Management von deutschen Großunternehmen sowie in der Wissenschaft tätig.

nach oben