Melden Sie sich im Netzwerk an und nehmen Sie an unseren Werkstätten teil!

 

» Anmeldung


‚Diversity goes international‘ ist Thema unserer Werkstatt am 15.11.2018 bei ERGO in München.

 

» Synergiewerkstatt XXVI


Vorurteile? Ich doch nicht! Um die Krux mit dem Unconscious Bias ging es am 22.06.2018 beim Internationalen Bund in Berlin.

 

» Synergiewerkstatt XXV


Bleiben Sie über das Netzwerk informiert!

 

» Newsletter


Synergiewerkstatt XX:

Leading across Cultures – Internationaler Erfolg durch interkulturelle Kompetenz

Donnerstag, 21. April 2016 mit Vorabendprogramm

Gastgeber: Dr. Hartmut Klusik, Vorstand Bayer AG
Referent: Liam Condon, CEO Bayer CropScience
Leverkusen

Porträts der ReferentInnen

Prof. Dr. Jürgen Bolten – Friedrich-Schiller-Universität Jena

Jürgen Bolten studierte Germanistik, Philosophie, Geschichte und Pädagogik. Nach seiner Habilitation in Germanistik/Deutsch als Fremdsprache wurde er wissenschaftlicher Assistent in Germanistischer Sprachwissenschaft an der RWTH Aachen und an der Universität Düsseldorf; an letzterer gründete er das Institut für Internationale Kommunikation. Er übernahm eine Gastprofessur für Interkulturelle Kommunikation am Internationalen Hochschulinstitut Zittau. Seit 1992 ist er Professor für Interkulturelle Wirtschaftskommunikation an der Universität Jena. Zu seinen Lehr- und Forschungsschwerpunkten gehören Ganzheitliche Interkulturelle Personal- und Organisationsentwicklung, Internetbasiertes Interkulturelles Lernen, Mehrwertige Kultur-/Akteursfeldtheorien sowie Kommunikation als Faktor nachhaltigen Handelns. Nach Gastdozenturen an verschiedenen Universitäten in Ostasien, Europa, Kanada und den USA ist Jürgen Bolten seit 2007 zudem Visiting Professor an der Beijing Foreign Studies University.

Liam Condon – Bayer AG

Liam Condon ist seit dem 1. Januar 2016 Mitglied des Vorstands der Bayer AG und Leiter der Division Crop Science mit Sitz in Monheim, Deutschland. Er ist im Konzernvorstand außerdem für den Geschäftsbereich Animal Health zuständig. Er studierte Internationales Marketing und Sprachen an der Dublin City University sowie an der Technischen Universität Berlin. Er spricht neben Englisch und Deutsch auch Irisch, Französisch, Japanisch und Mandarin (Chinesisch). Nach seinem Studienabschluss trat Condon in die damalige Schering AG ein, in der er zunächst verschiedene Marketing- und Vertriebsfunktionen im Geschäftsfeld Gynäkologie in Deutschland innehatte. Anschließend arbeitete er fünf Jahre lang als Geschäftsfeldleiter in Japan mit Sitz in Osaka. Nach seiner Rückkehr war Condon für Schering in Berlin als Marketingleiter und Medical Director für die Regionen Asien-Pazifik und Nahost zuständig. Im Februar 2005 wurde er Geschäftsführer von Schering in China. Nach der Übernahme von Schering durch Bayer wurde Condon im November 2006 zum Vice President von Bayer HealthCare China ernannt. Von 2007 bis 2009 war er als Geschäftsführer von Bayer HealthCare sowie als Landesleiter von Bayer Pharma in China tätig. Im Januar 2010 wurde Liam Condon zum Geschäftsführer von Bayer HealthCare in Deutschland und zum Landesleiter von Bayer Schering Pharma in Deutschland berufen. Im Dezember 2012 wurde er zum Vorstandsvorsitzenden der Bayer CropScience AG ernannt. Condon ist Mitglied im Vorstand des Branchenverbands CropLife International.

Andreea Diaconescu – Bayer HealthCare Pharmaceuticals

Andreea Diaconescu ist studierte Juristin; sie hat bereits in mehreren europäischen Ländern gearbeitet und gelebt. Von 1997 bis 2002 arbeitete sie im Bereich International Relations für das Rumänische Abgeordnetenhaus. Von 2002 bis 2009 war sie zunächst als Legal Counselor und dann als HR & Legal Manager für Bayer Romania in ihrem Heimatland tätig. Es folgten zwei Jahre als EU Policy Manager im EU-Verbindungsbüro von Bayer in Brüssel. Ab 2011 war sie tätig für Bayer HealthCare Pharmaceuticals in Berlin als Global HR Business Partner für die Region Emerging Markets Europa & Afrika und für die Globale Funktion von Business Planning and Administration Bayer Pharma. Seit Januar 2014 betreut sie für Bayer Pharmaceuticals die D&I-Themen.

Cenk Eldem – Bayer Business Services

Cenk is a native Austrian born in 1962. He graduated from University in Bonn, Germany with a diploma in Information Management. After starting at Bayer in 1989 as system analyst he held several managerial positions in application and infrastructure services within IT. From 1999 to 2003 he was in charge of Bayer’s IT in Japan, where he built up a shared service center for all IT functions in the country. He moved back to Germany in 2003 to oversee PC and infrastructure services for 40.000 users. In August 2005 he moved to Hong Kong, as Head of Bayer Business Services providing support for 20.000 employees across 15 countries in the region. In 2011 he returned to the head office running a Complexity Reduction Program for the Bayer Group reporting to the Bayer Group CFO. Since 2012 he is in charge of the IT Solutions Business Unit in Bayer Business Services. Cenk is married and has two children aged 22 and 20.

Birgit Jakobiedeß – Bayer AG

Birgit Jakobiedeß studierte nach der Ausbildung zur Luftverkehrskauffrau Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln und legte das 2. Staatsexamen ab. Danach war sie in mehreren leitenden Funktionen im Lufthansa Konzern tätig. 2014 wechselte sie zu Bayer, wo sie als Head of Mobility Management das Entsendungsmanagement global für den Bayerkonzern verantwortet. Jakobiedeß nahm erfolgreich am International Masters Programme for Practicing Management teil, einem Master-Programm für Senior Executives, das im Zusammenschluss der McGill University, Montreal, der University of Lancaster und weiteren Universitäten in Indien, China und Brasilien durchgeführt wird. Als Managerin mit langjähriger Erfahrung im internationalen Kontext verantwortete sie zahlreiche strategische Projekte und verfügt über profunde Kenntnisse in allen HR-Aufgabenfeldern. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Führung von internationalen Teams und in interkulturellen Strukturen.

Dr. Hartmut Klusik – Bayer AG

Dr. Hartmut Klusik gehört seit dem 1. Januar 2016 dem Vorstand der Bayer AG an. Er ist dort verantwortlich für die Bereiche Personal, Technologie und Nachhaltigkeit. Zudem ist er Arbeitsdirektor der Bayer AG. Nach dem Abschluss seines Chemie-Studiums und Promotion an der Philipps-Universität Marburg begann er seine berufliche Laufbahn 1984 bei dem ehemaligen Bayer-Tochterunternehmen Wolff Walsrode AG als Laborleiter. Danach war er Betriebs- und Produktionsleiter für verschiedene Produktionsbereiche der Wolff Walsrode AG. 1990 wechselte er zur Bayer AG und übernahm die Leitung der Pflanzenschutzproduktion von Bayer in Brasilien. Es folgten weitere Auslandseinsätze in den USA und Australien. Ab 1997 war Klusik für die Pflanzenschutz-Wirkstoffproduktion in Dormagen und Elberfeld verantwortlich und übernahm ab 2002 bei Bayer CropScience die globale Verantwortung für die Pflanzenschutz-Wirkstoffproduktion. Anfang 2005 wechselte er als Leiter des „Technical Operations Committee" zu Bayer HealthCare. Dort war er seit Juli 2005 Mitglied des Executive Committees und verantwortlich für den globalen Bereich Product Supply. Von November 2005 bis zu seiner Berufung in den Konzernvorstand gehörte Klusik dem Vorstand der Bayer HealthCare AG an. Seit Oktober 2009 nahm er darin die Funktion des Arbeitsdirektors wahr. Ab März 2011 war er außerdem Arbeitsdirektor und Vorstandsmitglied der Bayer Pharma AG.

Dr. Petra Köppel – Synergy Consult

Dr. Petra Köppel ist Volkswirtin und promoviert in Personal und Organisation. Als Inhaberin des Beratungsunternehmens Synergy Consult begleitet sie Unternehmen bei der Einführung, Weiterentwicklung und Erfolgserhebung von Diversity Management, um vor allem den Business Case aufzubauen. Dabei steht die Ge­staltung einer wertschätzenden Unter­nehmenskultur im Vordergrund. Die Beratungs- und Trainingsprojekte umfassen jedoch auch interkulturelles und virtuelles Management. Parallel lehrt sie als Gastdozentin an der Frankfurt School of Finance sowie am Beijing Institute of Technology. Sie ist Autorin zahlreicher Bücher und Artikel zu Diversity und tritt als Kongresssprecherin auf. Zuvor war sie als Projektmanage­rin bei der Bertelsmann Stiftung und im HR Management von deutschen Großunternehmen sowie in der Wissenschaft tätig.

Dr. Jost Reinhard – Bayer Pharma Polen

Dr. Jost Reinhard ist Apotheker und hat am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg promoviert. Sein Einstieg in die Pharmazeutische Industrie erfolgte 2001 in Forschung & Entwicklung. Danach war er in verschiedenen globalen Zentralfunktionen tätig und arbeitet seit 2010 für Bayer im Ausland – zurzeit als Geschäftsführer in Polen. Während seiner Zeit bei Bayer hat er Unternehmenskultur in verschiedenen Funktionen sowie global und lokal als wesentlichen Erfolgsfaktor erlebt und sie in Veränderungsprozessen aktiv mitgestaltet. Durch die Arbeit in globalen Strukturen und das Leben in sechs Ländern hat er eine leidenschaftliche Sichtweise auf das Thema Internationalität.

Guangya Su – Siemens AG

Guangya Su joined Siemens in 2008 and started his professional life with Siemens internal top Management Consulting department SMC. He has diverse functional knowledge thanks to his projects across industrial businesses and corporate strategies. Later, he transferred to the global diversity office with responsibility for KPIs & reporting, while leading selected projects. Since 2014, he is also the key account manager to support local programs in South America, Middle East, North and South Asia. In the Siemens diversity management context, Guangya supports global and local functions by providing consulting service, best practices, event presentations as well as trainings. He created and manages the Siemens Global Diversity Scorecard, established diversity groups such as generation networks, leads diversity consulting projects, as well as helps phrase the Siemens diversity strategy.

nach oben