Melden Sie sich im Netzwerk an und nehmen Sie an unseren Werkstätten teil!

 

» Anmeldung


‚Diversity goes international‘ ist Thema unserer Werkstatt am 15.11.2018 bei ERGO in München.

 

» Synergiewerkstatt XXVI


Was bringt Diversity? Über die Nutzbarmachung von Vielfalt diskutieren wir am 03.04.2019 bei EnBW in Karlsruhe.

 

» Synergiewerkstatt XXV


Bleiben Sie über das Netzwerk informiert!

 

» Newsletter


Synergiewerkstatt XIX:
Diversität und Inklusion in Mitarbeiterbefragungen

Mittwoch, 07. Oktober 2015 mit Vorabendprogramm

Gastgeber: Grazia Vittadini, Head of Corporate Audit & Forensic Airbus Group, und Bart Reijnen, Leiter des Space Systems Standorts Bremen und Head of Orbital Systems and Space Exploration

Porträts der ReferentInnen

Dr. Miryam Budde – Airbus Defence and Space

Die promovierte Rechtsanwältin ist seit Herbst 2011 für das Themengebiet Diversität & Inklusion innerhalb der Division Airbus Defence and Space verantwortlich; sie vertritt zudem die D & I-Themen der Airbus Group in Deutschland. Die sog. „harten Fakten“ unterschiedlicher Change Management-Initiativen konnte Miryam Budde, seit 2005 im Unternehmen an verschiedenen Standorten tätig, bereits in ihrer Funktion als Arbeitsrechtlerin sowohl in individual- wie auch in kollektivrechtlicher Hinsicht maßgeblich unterstützen und vorantreiben. Hinsichtlich des Mindset Changes verfolgt sie das Ziel, Diversität und Inklusion zur Normalität werden zu lassen. Nach einer Zeit als selbständige Rechtsanwältin hat sie für die spannenden Aufgaben in der Airbus Group ihre Lebenszeitanstellung in der gesetzlichen Unfallversicherung aufgegeben, in welcher sie für rechtliche Fragen in der Grundsatzabteilung verantwortlich war. Sie hat zudem die theoretischen Teile der Ausbildung zur Fachanwältin für Sozialrecht und für Arbeitsrecht erfolgreich absolviert. Dr. Miryam Budde ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Cord Dismer – Airbus Operations GmbH

Nach seinem Maschinenbaustudium der Produktionstechnik in Hannover und Madison, USA arbeitet Cord Dismer seit 1998 bei Airbus für die Flugzeugprogramme A380, A320, in der Investitionsplanung, im Customer Service und in der Prozessverbesserung in Hamburg und in Toulouse. Er ist zertifiziert als Project Management Professional und Black Belt. Als Development Partner hilft er Kollegen, zufriedener, kreativer und erfolgreicher zu werden. Als Corporate Benchmarking Manager hat er seit 2013 einen funktionsübergreifenden strukturierten Benchmarking-Prozess als Teil des Airbus Operating Systems etabliert und zahlreiche Studien für die Organisationen Manufacturing, IT, Quality und HR geleitet. Im Auftrag des Airbus Chief Compliance Officer erarbeitete er 2015 mit einem Team eine Analyse des Themas ‚Diversity & Inclusion‘ bei Airbus.

Brigitte Kasztan – Ford of Europe and Ford of Germany

Brigitte Kasztan verantwortet seit 2010 als Diversity Managerin von Ford of Europe und Ford of Germany einen ganzheitlichen Ansatz zu Diversity Management. Sie ist Gründungsmitglied des ersten Ford Diversity Councils in Deutschland (1996) und leitet den Ford European Diversity Council mit aktuellem Fokus auf Gender und auf Work-Life-Balance. Sie koordiniert Diversity Policies für 66.000 MitarbeiterInnen in Deutschland, Rumänien, Türkei, Spanien, Belgien, Großbritannien und Russland. Sie begann ihre Karriere 1991 bei Ford als Manufacturing and Soft Skills Training Manager, sie wurde die erste weibliche Site Human Resources Managerin und war HR-Vorstandsmitglied der Ford Bank. Brigitte Kasztan studierte russische und deutsche Sprache und Literatur sowie Business Economics an der Universität zu Köln.

Dr. Petra Köppel – Synergy Consult

Dr. Petra Köppel ist Volkswirtin und promoviert in Personal und Organisation. Als Inhaberin des Beratungsunternehmens Synergy Consult begleitet sie Unternehmen bei der Einführung, Weiterentwicklung und Erfolgserhebung von Diversity Management, um vor allem den Business Case aufzubauen. Dabei steht die Ge­staltung einer wertschätzenden Unter­nehmenskultur im Vordergrund. Die Beratungs- und Trainingsprojekte umfassen jedoch auch interkulturelles und virtuelles Management. Parallel lehrt sie als Gastdozentin an der Frankfurt School of Finance sowie am Beijing Institute of Technology. Sie ist Autorin zahlreicher Bücher und Artikel zu Diversity und tritt als Kongresssprecherin auf. Zuvor war sie als Projektmanage­rin bei der Bertelsmann Stiftung und im HR Management von deutschen Großunternehmen sowie in der Wissenschaft tätig.

Alexander Lepa – Airbus Defence and Space

Alexander Lepa leitet seit Juli 2014 die Abteilung Culture & Change in der Airbus Group Division Airbus Defence and Space. Das internationale Team verantwortet – mit weiteren Beteiligten aus HR und Business – die Evolution der Firmenkultur. Culture & Change unterstützt die Transformation sowohl durch die Bereitstellung von Change Management Prozessen, Methoden und Werkzeugen als auch durch verschiedene Aktivitäten. Der Fokus liegt auf drei Eckpfeilern: agile Führungskräfte, engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie diverse, inklusive und zusammenarbeitende Teams. Alexander Lepa ist Board-Mitglied des internationalen Airbus Group Gender Equality Netzwerks „Balance for Business“. Seine mittlerweile 20-jährige Karriere in der Airbus Group startete er als Auszubildender zum Industriekaufmann. Seitdem war er in verschiedenen Bereichen tätig, wie z.B. im Talent & Executive Development, als Executive Assistant, im Learning & Development, als HR Business Partner sowie im Marketing & Business Development und im Export, Import & Versand. Seit 2012 lebt er in einer eingetragenen Partnerschaft.

Prof. Dr. Leena Pundt – Hochschule Bremen

Prof. Dr. Leena Pundt ist seit 2015 Professorin für Personalmanagement an der Hochschule Bremen. Zuvor war sie bei der Otto Group in Hamburg als Abteilungsleiterin Diversity Management im Bereich Konzern Personal tätig. Dort war sie an der Konzipierung und Umsetzung einer konzernweiten Diversity-Strategie beteiligt. Bis dahin war sie am Institut für Strategisches Personalmanagement der Leuphana Universität Lüneburg beschäftigt und für verschiedene Praxisprojekte zu „Personalmanagement im demografischen Wandel“ verantwortlich, in Zusammenarbeit mit börsennotierten Unternehmen und anderen Hochschulen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Motivation und Rahmenbedingungen für „Silver Worker“, Diversity Management als Erfolgsfaktor sowie Lebensphasenorientierte Personalpolitik.

Bart Reijnen – Airbus Defence and Space

Seit 2013 leitet Bart Reijnen den Geschäftsbereich Orbitalsysteme und Exploration in Europas führendem Raumfahrtunternehmen Airbus Defence and Space und ist zugleich Standortleiter des Space Systems Standortes Bremen. Als Auftragnehmer der Europäischen Raumfahrtagentur ESA ist der Bereich Orbitalsysteme und Exploration verantwortlich für die meisten Europäischen Beiträge zur Internationalen Raumstation ISS. Dies beinhaltete Entwicklung und Bau des automatischen Versorgungsfahrzeug ATV sowie den Betrieb und die Nutzung des Forschungslabors Columbus und die Entwicklung und den Bau des Europäischen Servicemoduls für NASA's Raumfahrzeug Orion. Nach seinem Studium der Luft-und Raumfahrttechnik durchlief Reijnen verschiedene Positionen der damaligen Daimler-Benz Aerospace, der Airbus Industries sowie der EADS Zentrale, bevor er ab 2006 CEO der damaligen Dutch Space war.

Grazia Vittadini – Airbus Group

Grazia Vittadini holds a Degree from the Politecnico di Milano as Doctor in Aeronautical Engineering for Aerodynamics (1998). After starting her career on the Italian side of the Eurofighter Consortium, she set herself on a path to senior management in Germany, landing at Airbus Operations in 2002. Always leading transnational teams in multiple locations, she served as Chief Engineer on the Wing High Lift Devices of the A380 in Bremen from First Flight to In-Service (2005–2009) and then contributed to securing First Flight and Type Certification of the A350 XWB aircraft as Head of Major Structural Tests in Hamburg. After a parenthesis as VP Head of Airframe Design and Technical Authority for all Airbus aircraft, in 2014 she joined the Airbus Group Headquarters in Toulouse as SVP Head of Corporate Audit & Forensic, responsible for worldwide assurance activities across all Airbus Group divisions (Airbus, Airbus Defence and Space, Airbus Helicopters).

nach oben