Melden Sie sich im Netzwerk an und nehmen Sie an unseren Werkstätten teil!

 

» Anmeldung


Diversity in der Arbeitswelt 4.0? Wie's geht, darum ging es bei der AOK Hessen in Frankfurt.

 

» Synergiewerkstatt XXIV


Let’s share it! Bei Unilever widmeten wir uns der 'Vereinbarkeit von Familie & Beruf für Männer & Frauen'.

 

» Synergiewerkstatt XXIII


Bleiben Sie über das Netzwerk informiert!

 

» Newsletter


Synergiewerkstatt XIV:
Flexible Arbeitsmodelle – Fit für alle Lebensphasen

20. Mai 2014 in Köln mit Vorabendprogramm

Gastgeber: Klaus Hamacher,
stellvertretender Vorsitzender des Vorstands,
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

Werkstattphasen

Liebe Mitglieder und Schnuppergäste der Synergiewerkstatt XIV,

bitte loggen Sie sich in der linken Spalte unten ein, um die exklusiven, nichtöffentlichen Beiträge in voller Länge lesen zu können.

Werkstattphase 1

Im Marktplatzformat diskutierten die TeilnehmerInnen in lockerer Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee Fragen rund um flexible Arbeitsmodelle. Sie notierten ihre Gedanken zu den Themen ‚Präsenzkultur’; ‚Stereotype / Unconscious Bias’; ‚Instrumente der Lebensphasenorientierung’; ‚Regelung zur Arbeitsflexibilisierung’; ‚Arbeitszeit und Arbeitsortflexibilisierung’ sowie ‚Reaktionen der Männer auf Gender / Chancengleichheit / Frauenförderung’. Lebhaft wurde auch das Modell flexibles Arbeiten von Vodafone diskutiert, das Gerda Köster vorgestellt hatte. Ein erstes Fazit der TeilnehmerInnen war, dass einseitige Pauschalangebote nicht funktionieren können, sondern alle Modelle u.a. auf Branche, Abteilung, rechtliche Rahmenbedingungen und vor allem auf individuelle Bedürfnisse abgestimmt werden müssen.

Zur Fotodokumentation (nur für TeilnehmerInnen)

Werkstattphase 2

In der zweiten Werkstattphase bearbeiteten die Diversity-PraktikerInnen detailliert die Themen ‚Präsenzkultur‘, ‚Rekrutierung von High Potentials‘ und ‚Regelungen zur Arbeitsflexibilisierung‘. Das Fazit aller Arbeitsgruppen lautete: Neue Arbeitsformen ausprobieren! Denn Ausprobieren bringt Erfolg – und Erfolg überzeugt!

Zu den Zusammenfassungen (nur für TeilnehmerInnen)
Zur Fotodokumentation (nur für
TeilnehmerInnen)